Gott im Regal

Diese Woche ist mir etwas skurriles passiert: ich habe von den Orbs erfahren!

Eine Frau mittleren Alters zeigte mir in der Arbeit nämliche ihre Fotos aus der letzten Zeit und zeigte mir auf manchen grüne Lichtflecken. Das wären Orbs. Orbs können entweder grün erscheinen oder grau-weiß. Die meisten werden wohl aufgenommen, wenn man gegen das Licht fotografiert. Oder wenn es sehr staubig im Zimmer ist. Aber nicht alle Kameras können das anscheinend. Und es gibt sogar Menschen, die diese Orb mit bloßem Auge sehen können. Diese Orbs sind strukturelle Engerien. Manche können sich frei bewegen, andere sind an Bäume oder andere Orte gebunden.

Während mir die Dame das alles ernst erklärte, sammelten sich immer mehr Interessierte um die Bilder. Sie waren eher belustigt davon, fragten aber auch noch weiter nach.

Ich fand das sehr interessant. Natürlich lassen sich diese Kreisen und bunten Formen so leicht aufklären, aber das Menschen da wirklich so viel hineininterpretieren und daran glauben, fand ich spannend. Es wäre bestimmt einfach gewesen, mit ihr darüber „ernsthaft“ zu diskutieren und ihr zu zeigen, welchen Phänomen es eigentlich ist (siehe wikipedia), aber wenn es für sie schlüssig und sie daran glaubt, wieso sollte man es tun?

Das ist für mich das gleiche wie der Glaube einer bestimmten Religion. Ich kann es nicht nachvollziehen oder verstehen, wie man an einen Gott, Wiedergeburt oder Spiritualismus glauben und danach leben kann. Aber ich finde es sehr gut, dass es so vielen Menschen Halt und Sinn gibt. Im Grunde wünsche ich mir fast, auch an irgendetwas „glauben“ zu können, es würde bestimmt vieles leichter und erklärbarer machen. Aber es soll wohl nicht sein, ich bin vielleicht zu kritisch.

Noch vor ein paar Jahren konnte ich Leute, die an etwas glaubten nicht ernst nehmen und war manchmal erschrocken, wieviele „vernüftig“ wirkende Menschen an einen Gott oder ähnliches glaubten. Inzwischen kann ich diese Menschen aber genauso respektieren und toleriere die meisten Weltanschauungen.

Deswegen sah ich auch die Orbs als süße kleine, farbige Quallen an. Die einem anscheinend Hoffnung und Energie geben können. Ist doch toll oder?!

 

Passend dazu: Waldspaziergang mit Folgen von den Ärzten

„Dann hab ich meinen Gott ins Regal gestellt,
da hat er einen schönen Ausblick
über die Welt
und solange er nicht verspricht,
was er später nicht hält
lässt sich sagen, dass mir Gott ziemlich gut gefällt
wenn auch andere behaupten, dass wäre nicht normal
ich habe einen Gott bei mir im Regal“

Übrigens habe ich diese Woche auch erst die Ärzte live gesehen. Und es war wie immer unglaublich gut. Ich bin jetzt ja schon seit über 10 Jahren Fan der Band und liebe sie immer noch so wie früher. Einzig die Schwabenhalle in Augsburg war nicht so ganz optimal: die Bühne ist nämlich nicht mittig sondern eher rechts. Unsere Sicht war aber trotzdem gut und da ich eh etwas erkältet und nicht so fit war, war es auch ganz gut nicht ganz vorne dabei zu sein. Die Setliste fand ich auch sehr gut, ein paar Lieder hab ich davon noch gar nie live gehört und das war sehr schön. Ein bisschen traurig bin ich alles darüber, dass ich meinen gerade erworbenen Ärzte-Beutel anschließend gleich wieder verloren habe.
Advertisements

1 Response to “Gott im Regal”


  1. 1 zauberweib 28. Oktober 2012 um 10:52

    Ein sehr schöner Beitrag über Achtung und Respekt. Den anderen/die andere so sein lassen, wie er/sie eben ist. Und sich sogar noch darüber freuen, dass er/sie etwas gefunden hat, dass ihm/ihr Halt gibt. Was will mensch mehr?! Danke für das „Wort zum Sonntag“ an dieser Stelle – das mein‘ ich aus tiefster Seele. Danke! 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: