Depersonalisation

Ja, es sieht so aus,als ob ich das habe…

Ohne (endlich mal!) einen Therapeuten aufgesucht zu haben und mir das bescheinigen zu lassen… alle Symptome und Beschreibungen treffen darauf zu.

Anscheinend tritt die Depersonalitsation auch relativ häufig auf. Vor allem in Zusammenhang mit Depression, Angst- oder Panikstörungen leiden wohl viele darunter.

Meine letzte „Angststörung“ ist aber wirklich schon ein bisschen her (Nachts Geräusche hören und sich dabei Mörder in der Wohnung vorstellen), so dass diese Depersonalisations-Episoden einfach so auftreten.

…Naja gut, nicht „einfach so“… die letzten Wochen waren ein bisschen anstrengend: Semesterende, Projekt an einer Schule durchführen, Festival- und Urlaubsplanung, Aussicht auf baldige Bachelorarbeit und das Auslandssemster des Liebsten.

Allerdings habe ich das selber alles als nicht so wahnsinnen stressig empfunden, aber anscheind meint mein Körper, er müsse meinen „Geist“ da vor etwas schützen.

Die Episode im einzelnen sieht gerade so aus: Seit letztem Freitag habe ich das Gefühl „neben mir zu stehen“; mein Gedanken rasen oder sind ganz „stumm“; mein Körper fühlt sich anders an, ich nehme ihn anders wahr, ich spüre meinen Körper weniger; das Essen schmeckt nicht mehr wirklich; alles was ich tue überprüfe ich selber kritisch und finde es „komisch“; ich habe Angst, nach außen hin seltsam zu wirken; überhaupt habe ich das Gefühl eine „Rolle“ zu spielen, die eben das spielt, was ich sonst mache/sage/fühle; mein Körper und Geist sind irgendwie auf „Autopilot“ und versuchen „so wie sonst auch“ zu reagieren.

Ich kenne solche Episoden bestimmt seit den letzten 10-12Jahren und sie fühlen sich meist genauso wie oben beschrieben an. Meistens hören sich nach 3-5Tagen auf. Genau darauf hoffe ich die letzten Tage auch immer. Bis jetzt sind es sechs Tage.

Mich beeinträchtigt das schon sehr, aber ich habe nicht mehr so viel Angst davor, wie früher. Ich weiß jetzt, dass viele Menschen unter solchen Episoden leiden und es nicht wirklich „schlimm“ ist, sondern eben eine komische Überreaktion auf Stress ist. Trotzdem möchte ich demnächst deswegen (und wegen vieler anderer Kleinigkeiten) mal zum Therapeuten gucken.

 

(Ich habe schon länger überlegt, mal etwas darüber zu schreiben und es auch zu veröffentlichen und da es jetzt gerade „akut“ da ist, passt das ja auch… ich bin nicht verrückt, mein Körper reagiert nur ein bisschen komisch manchmal :D)

Advertisements

0 Responses to “Depersonalisation”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: